www.Kiebart.de 

Startseite Impressum Kontakt  

Auf dem Weg zur Weltformel...
Das Kontraxiom

Das Kontraxiom
Brauchen wir ein neues Weltbild?

Viele von uns sind mit ihrer Arbeit, ihrem Beruf oder ihrem Hobby so arg verbunden, dass allein die Zeit fehlt für ein bisschen Muße. So merkt man irgendwann, dass ein Tag so abläuft wie der gestrige oder der nächste (Und täglich grüßt das Murmeltier). Der Sinn oder Unsinn des Lebens ist längst verloren gegangen,  bzw. man versucht nicht mehr irgendwie danach zu suchen oder schafft sich Lebenskrücken in Form von individuellen (erdachten) Lebenszielen. 

Einige, die in der Suche nicht fündig werden begehen ihren Ausstieg durch eigene Hand, andere warten auf die Erleuchtung, die meisten resignieren. Der Tod ist das Ziel oder der Weg ist das Ziel - so könnte man meiner Meinung nach die heutige Sinnfrage am besten beantworten. Beide Lager - ob man das Ende oder den Weg als Ziel sieht - vertreten Ihre Meinung vehement. Wenn der Tod das Ziel (und das Ende) ist, kann man auf Moral verzichten und mit Ellenbogentaktik durchs Leben sausen, wenn der Weg das Ziel ist, könnte man recht passiv für sich alles mögliche an Infos sammeln oder möglichst viele Erfahrungen machen and so on. Wenn dem Tod ein Paradies folgt, braucht man eigentlich nur vertrauen und warten... 

Diese 3 möglichen Vorgehensweisen eines Menschen, sein Leben zu gestalten, zeigen nur einen kleinen Auszug aus dem Spektrum des menschlichen Glaubens. Die sehr hoch entwickelte Technik der Einbahnstraßenkommunikation hilft Dir dieses Mal hoffentlich durch etwas mehr Interaktion - die Du übrigens beim Lesen kaum spüren wirst! - als üblich, manche Deiner eigenen Wege zu festigen und andere zu verlassen. 

Wenn jemand mein Script gelesen, verstanden und verdaut hat, hat er Anregungen und Ideen für ein besseres Weltverständnis und für ein besseres Verständnis der eigenen Person gewonnen. Über meine Person möchte ich sagen - ohne etwas vorweg zu nehmen -, dass sich die Sinnfrage für mich mittlerweile erledigt hat, also nicht mehr stellt. Der Leser / die Leserin weiß evtl. sogar einiges über seine / ihre Krankheiten und insbesondere deren Ursachen.

Das Script, was Du hier findest, ist 1972 entstanden und mit wachsender Computertechnologie endlich vom Papier und Kopierer zur Diskette und im Jahr 2000 dann auch ins Internet gelangt. Ich freue mich, wenn es Menschen gibt, die sich mit solchen oder ähnlichen Gedanken beschäftigen. Ich möchte mit der Veröffentlichung kein Profit und keinen Bekanntheitsgrad erreichen. Vielmehr möchte ich, dass alle Gedanken, die ein Mensch ausstrahlt, nicht einfach verpuffen und verblassen, weil der ein oder andere Gedanke  von anderen aufgegriffen werden kann und weiter verfolgt werden kann und so evtl. zu einem gesunden "Weltgeist" führt. Was immer das Wort "Weltgeist" auch jetzt für dich bedeuten mag.

Wer Interesse an diesen oder ähnlichen Themen hat, dem schlage ich Folgendes vor: Gründet eine kleine Gruppe, die sich wöchentlich einmal zu einem Gedankenaustausch trifft. Ich mache dies regelmäßig jeden Montag. Ziel der Gruppe ist es, das Wissen eines jeden Einzelnen den anderen mitzuteilen. Lasst Diskussionen um das Thema "Geld" bitte möglichst aus dem Spiel.  Wenn ihr eine Gruppe zusammengestellt habt und Euch die Themen zur Diskussion ausgehen, kann ich Euch welche geben. 

Der wundersamen Wissensvermehrung in unseren Köpfen seien keine Grenzen gesetzt! Egal, ob Du Physiker, Arzt, Biologe, Philosoph oder Religionslehrer bist, egal ob Du Handwerker oder kfm. Angestellter bist, egal ob Du Direktor oder Arbeiter bist, Du wirst sicherlich das Ein oder Andere aus diesem Script für Dein Leben gewinnen. Ich freue mich über jede Antwort, die mir per eMail geschickt wird...